Der perfekte Amazon Produkt Launch (Teil1)

DER PERFEKTE AMAZON PRODUKT LAUNCH (TEIL1)

Das Jahr 2019 ist noch nicht vorüber und die Anzahl der neuen Händler auf Amazon hat schon längst die magische 1 Millionen Marke überschritten. Jeden Tag treten durchschnittlich 3575 neue Händler dem Amazon Marktplatz bei. Das sind umgerechnet 148 Händler jede Stunde bzw. 2 Händler jede Minute. Der deutsche Marktplatz landet mit über 91.000 neuen Händlern dieses Jahr auf Platz 4 der weltweit am schnellsten wachsenden Marktplätze. Die wirtschaftliche Attraktivität des Marktplatzes zieht viele Händler an, die dann jedoch dem enormen Wettbewerb auf der Plattform ausgesetzt sind. Jeder möchte ein Teil vom Kuchen abhaben – aber wie „einfach“ ist es wirklich ein Produkt auf Amazon zu launchen und damit schnell Geld zu verdienen? Im ersten Beitrag meiner Serie konzentriere ich mich daher auf das Thema Amazon Produktlaunch.

Erfolgreicher Produktlaunch auf Amazon – Basics

Angenommen du hast das perfekte Produkt gefunden mit dem du nun auf Amazon Geld verdienen möchtest. Um direkt zum Start Kunden auf das eigene Produkt bzw. Listing aufmerksam zu machen ist eine gute Platzierung der eigenen Produkte von enormer Wichtigkeit. Dir muss klar sein, dass du auf Seite 4 oder schlechter kaum Verkäufe erzielen wirst. Um auf die erste Seite zu einem bestimmten Begriff zu kommen, sind eine Reihe von Faktoren zu berücksichtigen:

Passender Produkttitel mit den wichtigsten (Such-) Begriffen, eine aussagekräftige Produktbeschreibung, passende Suchbegriffe, hochaufgelöste und aussagekräftige Produktbilder sowie attraktive Bulletpoints. Mit diesen Einstellungen ist die Basis für einen erfolgreichen Produktlaunch auf Amazon gelegt. Aber reichen diese Einstellungen um direkt auf den vordersten Positionen mit deinem Produkt zu den entsprechenden Suchbegriffen zu ranken? Mit Ausnahme einiger wenigen Nischenprodukte lautet die Antwort ganz klar nein.

Checklist Listing Optimierung

  • Titel
  • Keywords (Suchbegriffe)
  • Bulletpoints
  • Produktbeschreibung
  • Weitere Keywords
  • Weitere Produktinformationen
  • Bilder

Produktlaunch mit Amazon Agenturen sinnvoll?

Amazon Agenturen versprechen Deine Produkte nachhaltig (Vorsicht wenn dieses Wort bei Agenturen auftaucht) zu pushen. Auch ich habe in der Vergangenheit mit verschiedenen Agenturen zusammengearbeitet und weiß genau, was sie leisten können und was sie nur versprechen. Für absolute Neulinge, die über ein gewisses Budget verfügen sind Agenturen zum Start keine schlechte Sache. Sie beraten Dich zum Start ausgiebig, recherchieren Suchbegriffe, optimieren Titel, Produktbeschreibung, Bulletpoints, verbessern Deine Produktbilder und geben dir weitere wertvolle Tipps. Daneben erhältst Du in der Regel ein ausgiebiges Reporting in Form der wichtigsten KPIs aller optimierten ASINs. Zu Beginn ist alles schön und gut. Die Produkte steigen die ersten Monate im Ranking, Deine Verkäufe steigen, Du erhältst erste Bewertungen, Dein Umsatz steigt.

So weit so gut. In der Regel stellt sich in den nächsten Monaten jedoch schnell Ernüchterung ein. Dein Ranking stagniert. Deine Verkäufe bleiben mehr oder weniger auf dem selben Niveau. Gleichzeitig werden nur noch selten Bewertungen geschrieben. Aus diesem Zustand ergibt sich erfahrungsgemäß folgendes Szenario. Durch die gleichbleibenden Verkäufe und die ausbleibenden Bewertungen verliert das Produkt kontinuierlich im Ranking. Der Sales Rank rutscht langsam aber sicher ab. Man zahlt natürlich weiterhin fleißig an die Agentur die monatlichen Gebühren.

Auf die Frage was die Agentur gegen die Entwicklung tut kommt dann erfahrungsgemäß folgende Antwort: „Sie benötigen mehr Bewertungen und Verkäufe! Wir arbeiten mit Hochdruck daran unsere Strategie anzupassen um mehr natürliche Bewertungen zu generieren. Sie könnten z.B. Ihrem Produkt einen Flyer beilegen, wo Sie den Kunden höflich darum bitten eine Bewertung abzugeben.“ Gesagt getan. Die Flyer werden gedruckt und dem Produkt beigelegt. Um es vorwegzunehmen: Bewertungen habe ich durch diese Maßnahme nie erzeugen können.

Mein Fazit zu Agenturen fällt folgendermaßen aus. Als Neuling im Online-Handel sind Agenturen eine gute Starthilfe im die Basics zu verstehen und die ersten Produkte sauber zu optimieren. Nach einigen Monaten ist der Zauber jedoch schnell verflogen und man fragt sich, ob man monatlich hunderte von Euros ausschließlich für ein Reporting ausgibt.

Bewertungen generieren
Fragen Deine Kunden nach Bewertungen! Gib Ihnen einen Anreiz dafür!

Amazon Produktlaunch mit Kampfpreisen – ein Erfolgsrezept?

Ein beliebter Schachzug ist es Produkte zum Launch stark rabattiert zu echten Kampfpreisen anzubieten. Die Theorie sieht so aus, dass man durch den günstigen Preis mehr Verkäufe erzielt (stimmt), das Produkt durch steigende Verkäufe besser gelistet wird (stimmt auch), viele Bewertungen generiert werden (stimmt nicht) und man auch langfristig besser gelistet wird (stimmt auch nicht). Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass diese Praxis nur für Nischenprodukte anwendbar ist. Für Produkte, die stark umkämpft sind, ergeben sich mit dieser Methode auch noch eine Reihe weiterer Nachteile:

  • Man erzielt durch den rabattierten Preis keinen / kaum Gewinn
  • Man hat keine Garantie Bewertungen zu erzeugen
  • Mitbewerber kaufen Dein Produkt und geben dir eine schlechte Bewertung (häufig passiert)
  • Die negativen Bewertungen schrecken potentielle Neukunden vom Kauf ab
  • Folge: das Produkt in eine Abwärtsspirale

Aus meiner Erfahrung heraus, ist diese Maßnahme nicht besonders erfolgversprechend. Es gibt natürlich noch weitere Maßnahmen. Diese werde ich in einem gesonderten Artikel detailliert vorstellen und bewerten. An diesem Beitrag wollen wir uns jedoch auf einen möglichst erfolgreichen Launch konzentrieren. Es bleibt also die Frage, wie man zum Start und darüber hinaus mit seinen Produkten gute Rankings erzielen kann?

Das Geheimnis eines erfolgreichen Produktlaunchs – Bewertungen & Sales

Eigentlich habe ich die Antwort bereits im Abschnitt zu Amazon Agenturen vorweg genommen. Wir erinnern uns: Die Amazon Agentur empfahl, nachdem sich eine gewisse Stagnation einstellte, mehr Bewertungen und Sales aufzubauen. Kontinuierliche Bewertungen und Verkäufe (Sales) nehmen DIE entscheidende Rolle für eine dauerhaft gute Positionierung der Produkte im Amazon-Listing ein! Wie eng der Sales Rank mit Bewertungen zusammenhängt, möchte ich euch einen typischen Beispiel zeigen. Die obere Grafik zeigt dabei immer den Sales Rank, die untere zeigt die Anzahl der Bewertungen an:

Phase 1: Produktlaunch
Das Produkt wird mit einer UVP gelauncht und verkauft sich gut. Bewertungen kommen kontinuierlich dazu. Das Produkt etabliert sich.
Phase 2: Bewertungen bleiben aus
Es kommen über 1,5 Monate keinen neuen Bewertungen dazu. Die Folge: Bereits nach wenigen Tagen fällt der Sales Rank kontinuierlich ab.
Phase 3: Kontinuierlicher Bewertungsaufbau
Es werden neue Bewertugen generiert. Der Sales Rank erholt sich genauso schnell wie er gefallen ist.

Aber genau hier liegt das Problem. Welche Möglichkeiten habe ich, schnell, effizient, kostengünstig und dennoch qualitativ hochwertige Bewertungen aufzubauen? Die Antwort bieten sogenannte Launch Plattformen.

Was sind Amazon Launch-Plattformen?

(Amazon) Launch-Plattformen funktionieren grundsätzlich alle ähnlich. Auf der einen Seite steht der Händler, der seine Produkte anbietet. Auf der anderen Seite stehen Produkttester, die die angeboten Produkte kaufen, testen und anschließend bewerten. Was man als Händler wissen muss ist, dass Bewertung nicht gleich Bewertung ist. Auf Amazon sind vor allem verifizierte Bewertungen der Schlüssel zum Erfolg. Eine Bewertung ist nur dann verifziert, wenn ein Produkt von einem Amazon-User bewertet wird, der dieses Produkt auch tatsächlich gekauft hat. Im zweiten Teil meines Beitrags stelle ich daher mehrere Launch-Plattformen vor, die ich in den vergangenen Jahren genutzt habe bzw. immer noch nutze.

Update: Hier geht es zum zweiten Teil des Artikels: Der perfekte Amazon Produkt Launch (Teil2)