Negative Google Bewertungen entfernen WIR HELFEN BEI DER LÖSCHUNG IHRER NEGATIVEN BEWERTUNG Negative Bewertungen kosten Sie nachweislich Kunden & Umsatz. Wir helfen Ihnen bei der Löschung von negativen Bewertungen weiter. Schnell, unkompliziert & diskret. JETZT LÖSCHUNG BEAUFTRAGEN Kostenlose Beratung: +49 221 9688 38 90 Zahlung nur im Erfolgsfall
Hohe Erfolgsquote
Löschung durch Rechtsanwalt
Für Google, Tripadvisor, Kununu, uvm.
Negative Google Bewertungen entfernen

Google Bewertungen löschen – mit Lutendo

Negative Bewertungen schaden deinem Online Ruf?– Wir können helfen. Schlechte Google Bewertungen stellen sowohl für kleine als auch für große Unternehmen eine echte Herausforderung dar. Unternehmer fürchten die berüchtigten 1-Sterne-Bewertungen und sehen sich den negativen Bewertungen und den Reviewern häufig hilflos ausgeliefert. Für Ärzte, Restaurantbetreiber, Friseure, Handwerker und andere Unternehmer – insbesondere im Servicebereich – können negative Bewertungen sogar existenzbedrohende Ausmaße annehmen. Kunden schreiben erfahrungsbedingt eher bei schlechten Erfahrungen eine Bewertung als bei guten Erfahrungen, sodass das Bewertungsprofil des Unternehmens negativ verzerrt wird und nicht die wahre Qualität widerspiegelt.

Negative Bewertungen? Unser Anwalt hilft.

Wir helfen Ihnen bei der Löschung negativer Bewertungen und Verleumdungen für die Plattformen Google, Jameda, Kununu und Co. Dank unserer langjährigen Erfahrung, kennen wir alle Tricks der Bewertungsportale.

Fast jede negative Bewertung lässt sich löschen! Mit der richtigen juristischen Strategie kämpfe ich für die Löschung ihrer negativen Bewertungen.

Rechtsanwalt Archil Khutsurauli

Archil Khutsurauli
Rechtsanwalt

Jetzt ohne Risiko beauftragen

Fülle das Formular aus und sende es uns zu. Unsere Experten prüfen Deinen Einzelfall und besprechen im Anschluss die weiteren Maßnahmen mit Dir. Gerne kannst du uns auch eine E-Mail schreiben oder uns direkt telefonisch unter +49 221 9688 38 90 erreichen. Wir freuen uns auf deine Beauftragung zum Thema Bewertungen löschen!

Vorteile

  • Hohe Erfolgsquote
  • 2.500+ gelöschte Bewertungen
  • über 800 zufriedene Kunden
  • Kein Kostenrisiko
  • Mehr Kundenvertrauen
  • Mehr Umsatz

Portale

  • Google
  • Kununu
  • Tripadvisor
  • Trustpilot
  • Booking.com
  • Jameda
  • Uvm.

Warum Du negative Google Rezensionen löschen lassen Solltest

Google Bewertungen löschen ohne Risiko

Kunden vertrauen Kunden

Ob mobil oder am Heimcomputer – Kunden suchen aktiv Bewertungen im Netz auf bevor Sie sich für ein Unternehmen oder einen Betrieb entscheiden. Bewertungen sind häufig der entscheidende Faktor, welcher Suchende in Kunden umwandelt. 68% der Befragten einer Studie gaben an, dass das Lesen positiver Bewertungen es wahrscheinlicher macht, dass sie ein Unternehmen auch nutzen. Ganze 94% gaben an, dass sie ein Unternehmen bereits wegen einer negativen Rezension gemieden haben. Ein Unternehmensprofil mit einem guten Sternedurchschnitt erzeugt nachweislich Kundenvertrauen!

Google Bewertungen löschen

Besseres Google Ranking

Ein gutes Bewertungsprofil mit vielen positiven Bewertungen verbessert die Positionierung Deines  Google My Business Eintrags in den Google Suchergebnissen, insbesondere im Local Pack. Auch der Sternedurchschnitt auf anderen Portalen wie Trustpilot, Yelp und Co. wirkt sich auf die Position in den Google Ergebnissen aus. Unternehmen, die von Google in den oberen Suchergebnissen platziert werden, erhalten aufgrund der erhöhten Sichtbarkeit automatisch mehr Klicks und Kunden.

Google Bewertungen löschen zuverlässig

Mehr Kunden. Mehr Umsatz

Ein gutes Sternerating korreliert Studien zufolge positiv mit dem Umsatz. Schlechte Bewertungen stören den Bewertungsdurchschnitt und haben Umsatzeinbußen zur Folge. Das aktive Einholen von Kundenstimmen sowie die Entfernung negativer Bewertungen sind kontinuierlich notwendig, um das Maximum aus der Online Präsenz zu holen und keine Gewinne zu verschenken.

Google Bewertungen löschen risikofrei

Null Kostenrisiko

Du zahlst erst, wenn die negative Bewertung gelöscht wird. Die unverbindliche Analyse und Prüfung der zu löschenden Bewertung(en), die Antragstellung zur Löschung, die Korrespondenz mit dem entsprechenden Portal sowie die regelmäßigen Statusupdates an Dich sind komplett kostenlos, wenn die anschließende Löschung der Bewertung nicht erfolgt.

Sarah B.

Eine unfaire Bewertung kostete uns merklich Kunden. Leider wurden wir erst mit den Folgen der Coronakrise aktiv uns haben uns Hilfe gesucht. Lutendo hat uns unkompliziert beraten und den Antrag auf Löschung innerhalb weniger Stunden in die Wege geleitet.

Adel M.

Das Lutendo Team kannte ich bislang nur im Zusammenhang mit dem Aufbau von echten Kundenmeinungen. Im Beratungsgespräch wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass Lutendo auch die Löschung von Google Bewertungen übernimmt. Gesagt getan. Das Beste an der Sache: Keine versteckten Kosten bis die Bewertung aus dem Netz war.

Luca M.

Negative Bewertungen haben uns lange Kopfschmerzen bereitet bis wir uns entschlossen dagegen vorzugehen. Das “0 Kostenrisiko- Prinzip bis zur erfolgreichen Löschung” von Lutendo hat uns zugesagt. Wir haben einen persönlichen Ansprechpartner zur Verfügung gestellt bekommen und wurden über alle Schritte auf dem Laufenden gehalten. Bewertung ist dank Lutendo weg und wir sind bei Lutendo geblieben.

Wieso Lutendo? Baue auf unsere langjährige Erfahrung

Online Marketing Experten findest Du im Netz viele. Kaum einer hat jedoch unsere langjährige Erfahrung im Online Reputationssektor. Wir sind Experten bezüglich der Richtlinien der diversen Bewertungsportale und wissen mit welcher Argumentation ein Löschungsantrag gestellt werden muss, damit dieser von Erfolg gekrönt ist. Über 2.000 große und kleine Unternehmen haben wir schon erfolgreich beim Aufbau und Schutz der Online Reputation unterstützt. Wir bieten Dir nicht nur den Service an negative Bewertungen löschen zu lassen, sondern beraten Dich auch über die richtigen Maßnahmen, um Deine Online Reputation nachhaltig zu schützen. Das besondere an unserem Service? Du zahlst für die Löschung der negativen Rezension ausschließlich im Erfolgsfall. Davor fallen für Dich keinerlei Kosten an – Garantiert!

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten erfahren? Dann nutze jetzt unsere kostenlose Beratung bei einem unserer Online Reputationsexperten.

Unsere Leistungen

  • Prüfung der Bewertung in Hinblick auf Richtlinienverstoß
  • Analyse des Bewertungsprofils
  • Übermittlung und Antragstellung auf Löschung beim entsprechenden Portal
  • Korrespondenz mit Portal
  • Regelmäßige Kundenupdates
  • Überprüfung der vollständigen Löschung, einschließlich Kommentare

Ablauf beim Löschen von Bewertungen

Wir bieten Dir schnelle und unkomplizierte Hilfe bei der Löschung von negativen Rezensionen. Schlechte Google Bewertungen löschen lassen war nie so einfach wie bei uns.

Kontakt / Anfrage

Kontaktiere uns via Telefon, E-Mail oder unserem Online Kontaktformular und schreibe uns wie viele negative Bewertungen auf welchem Portal Deine Reputation schädigen und gelöscht werden soll.

Überprüfung und Analyse

Da wir sowohl die Bewertungsportale als auch die jeweiligen Richtlinien kennen, können wir kompetent beurteilen, welche negative Bewertung nicht rechtens ist und dementsprechend unsere Argumentation für die Antragstellung planen. Hier werden wir gegebenenfalls mit Dir Rücksprache halten.

Übermittlung an das Portal

Lutendo übermittelt den Antrag auf Löschung der negativen Bewertung an das jeweilige Portal. Das Portal untersucht die Bewertungen und entfernt diese nach eigener Beurteilung über den Richtlinienverstoß. Dieser Prozess kann 2-6 Wochen in Anspruch nehmen. Wir halten Dich über jede Statusänderung auf dem Laufenden.

Kontrolle

Nach Übermittlung des Antrags kontrollieren wir kontinuierlich, welche Bewertungen entfernt wurden und geben Dir eine umfassendes Reporting. Während des gesamten Prozesses stehen wir Dir bei Fragen jederzeit zur Verfügung und beraten Dich umfassend.

Häufige Fragen zum Thema Google Bewertungen löschen

Prinzipiell ist eine Löschung auf jeder Plattform mit Bewertungsoption möglich. Du hast eine negative Bewertung auf einer Plattform erhalten, welche nicht bei uns gelistet ist? Dann kontaktiere uns! Unsere Reputationsexperten werden sich die negative Bewertung anschauen und den entsprechenden Löschungsantrag in die Wege leiten.

Bewertungen sind grundsätzlich durch die Meinungsfreiheit geschützt. Beleidigungen, unwahre Tatsachenbehauptungen (z.B. bzgl. Lieferzeit, Umtauschprozesse etc.) oder Kommentare, die gegen die Portalrichtlinien verstoßen sind jedoch nicht durch die Meinungsfreiheit geschützt. Dadurch sind 80-90 % unserer Löschungsanträge erfolgreich.

Lutendo ist Experte im Bereich der Online Reputation. Wir kennen uns mit den Richtlinien der diversen Portale eingehend aus und vertrauen unserer Arbeit. Du zahlst nur den Festpreis von 139,00€ inkl. MwSt., wenn unsere Bemühungen von Erfolg gekrönt sind. Vorher fallen für Dich keine versteckten Kosten für Beratung, Email Updates etc. an. Versprochen.

Wir bereiten den Löschungsantrag – nach evtl. Rücksprache mit Dir für die Argumentation – innerhalb von 24 Stunden vor und reichen Ihn ebenso schnell bei dem entsprechenden Portal ein. Abhängig vom Portal kann die Löschung 2-6 Wochen dauern. Wir halten Dich über den Fortschritt auf dem Laufenden. Dir entstehen erst Kosten, wenn die Löschung erfolgt ist.

Du zahlst nur bei Erfolg. Garantiert. Keine Löschung = Keine Kosten.

Google Bewertungen löschen – Der ultimative Guide

Du möchtest erfahren wie Du deine eigene Google Bewertung löschen oder wie Du fremde Google Bewertungen, die gegen geltendes Recht bzw. Richtlinien verstoßen, entfernen kannst? Dann bist Du hier genau richtig. Wir zeigen Dir in diesem Beitrag wichtiges Know-How zur Verwaltung Deines Google My Business Profils, damit Du für dein Unternehmen das Maximum aus deinen Online Kundenbewertungen rausholen kannst.

Fragen und Antworten zur Löschung von schlechten Google Bewertungen

Muss ich mich im Internet bewerten lassen?

Dürfen Kunden mich überhaupt bewerten, wenn ich das nicht will? Diese Frage treibt Unternehmer meist um, sobald ein Unternehmensprofil auf einem Bewertungsportal mehr und mehr negative Bewertungen aufweist. Die Frage ist schnell beantwortet: Ja – Online Bewertungen sind grundsätzlich zulässig und ein Ausdruck der Meinungsfreiheit, welche durch Art. 5 GG geschützt ist. Im sogenannten Spickmich-Urteil entschied das Bundesgerichthof 2009, dass sich Unternehmen, Restaurants usw. auch ohne ihre Einwilligung auf Bewertungsportalen bewerten lassen müssen. Dies wird damit begründet, dass die Öffentlichkeit ein berechtigtes Interesse daran hat was Nutzer eines Unternehmens bzw. einer Dienstleistung denken, damit sich andere Nutzer daran orientieren können.

Dieses Recht steht über dem Recht des Unternehmens auf informationelle Selbstbestimmung. Voraussetzung ist, dass der Verfasser die Wahrheit spricht und auch ein Kontakt zu dem bewerteten Unternehmen stattgefunden hat. Insgesamt sind Äußerungen und Bewertungen, die der Sozialsphäre (soziales und berufliches Umfeld) zuzurechnen sind erlaubt. Je privater der Inhalt wird, desto weniger ist es wichtig für das öffentliche Interesse, dass dies einzusehen ist. Strafbar sind Äußerungen im Rahmen der Sozialsphäre nur unter besonderen Bedingungen, wie z.B. wenn eine Pranger Wirkung oder eine soziale Ausgrenzung stattfindet.

Wieso negative Google Bewertungen löschen?

Kundenvertrauen und Umsatz

Kunden vertrauen Online Bewertungen wie persönlichen Empfehlungen und werden von diesen nachweislich bei der Kaufentscheidung beeinflusst. 68% der Befragten einer Reviewtrackers Umfrage gaben an, dass das Lesen positiver Rezensionen es wahrscheinlicher macht, dass sie ein lokales Unternehmen auch nutzen. Ganze 94,3% der Befragten haben ein Unternehmen bereits wegen einer negativen Rezension gemieden. Diese Zahlen lassen das Ausmaß an Kunden bzw. Umsatz erahnen, welches Unternehmen und Betrieben tagtäglich aufgrund von negativen Rezensionen verloren geht. In SEO Marketing Kreisen gilt daher erfahrungsgemäß die Faustregel: “Eine gute Bewertung bringt einen neuen Kunden, während eine schlechte Bewertung 10 potentielle Neukunden kostet.” Da Kunden mit schlechten Erfahrungen eher intrinsisch motiviert sind eine entsprechende Bewertung abzugeben, sammeln sich bei Unternehmen, die sich nicht regelmäßig um Kundenstimmen bemühen, schnell negative Google Bewertungen, welche die wahre Leistung und Qualität des Unternehmens verzerren und die Online Reputation dauerhaft schädigen können.

An der Stelle kommt hinzu, dass negativen Bewertungen oft mehr Glaubwürdigkeit entgegengebraucht wird als positiven Bewertungen. Der erste Eindruck zählt und dieser wird durch schlechte Rezensionen geschädigt. Eine Google Bewertung wird nicht nur in den Google Suchergebnissen angezeigt, sondern auch in den Google Maps Navigationssystemen und Apps, die auf der Google Datenbank basieren. Dadurch hat jede Google Bewertung eine enorme Reichweite und ist auch jederzeit mobil verfügbar.

Google Suchergebnisse Ranking

Während positive Google Bewertungen das Ranking im Local Pack begünstigen, führen negative Google Bewertungen dazu, dass das Unternehmen in den Google Suchergebnissen schlechter auffindbar sind. Ein Unternehmen, welches nach der Angabe relevanter Keywords nicht gefunden werden kann, erhält automatisch weniger Klicks und damit Kunden. Auch die Durchschnittsbewertungen auf anderen Portalen, wie z.B. Trustpilot oder Tripadvisor, werden in den Google Suchergebnissen als Rich Snippet angezeigt. Der Sterne Durchschnitt auf diesen Portalen beeinflusst die Kaufentscheidung der Kunden mit. Bereits eine Ratingerhöhung von 3 auf 4 Sterne kann dazu führen, dass ein Unternehmen 25% mehr Klicks erhält. Nach einer Studie von Location3 kann die Verbesserung des Google Durchschnitts um 1,5 Sterne sogar zu 13 000 mehr Leads für ein Unternehmen führen.

Google Bewertungen boosten die Sichtbarkeit und folglich die Kundenanzahl. Das Risiko bei Google Bewertungen ist, dass jeder mit einem Google Konto eine Rezension schreiben kann – und dies auf Wunsch auch anonym, ohne den echten Namen und Profilbild. Hierbei wird von Google nicht überprüft, ob der Verfasser der Bewertung tatsächlich Kunde beim bewerteten Unternehmen war. Dadurch haben insbesondere negative Bewertungsaktionen von Konkurrenten in den letzten Jahren auf Google My Business Profilen zugenommen.

Wer darf Google Bewertungen abgeben? Kann man anonym auf Google eine Bewertung verfassen?

Jeder der ein Google Konto besitzt kann ein Unternehmen bewerten. Die Option ein bei Google Maps eingetragenes Unternehmen zu bewerten ist Teil der Berechtigungen bei Besitz eines Google Kontos. Das Einrichten und die Führung eines Google Kontos ist nicht mit Kosten verbunden.

Google möchte, dass so viele Nutzer wie möglich im Netz Bewertungen schreiben, um ihren Usern so viel Content wie möglich zu bieten. Um dies zu erreichen, sollen mögliche Hemmschwellen, die einen User davon abhalten könnten eine Bewertung abzugeben, so klein wie möglich gehalten werden. Dies ist zum einen durch die Option gegeben, dass User ein Unternehmen mit Sternen bewerten können ohne einen Text mitzuliefern und auch dadurch, dass sie die Ratings und Bewertungen anonym abgeben können.

Das Schreiben einer anonymen Rezension im Netz ist grundsätzlich erlaubt. Im Kontext der Meinungsfreiheit ist es sogar wünschenswert, dass Kunden die Option haben ihre Bewertung auch ohne Namen abzugeben – hier kann bei Google einfach ein Pseudonym verwendet werden. Hierbei darf jedoch nicht die Identität einer anderen Person angenommen werden, um die Bewertung abzugeben. Auch ist das Kopieren und Posten der Erfahrungsberichte anderer untersagt, da dies gegen das Urheberrecht spricht. Wenn der Inhalt der anonymen Rezension gegen das Persönlichkeitsrecht des Unternehmens oder gegen Google Richtlinien verstößt, kann die Löschung gefordert werden.

Wenn berechtigte Zweifel daran bestehen, dass es sich bei dem Verfasser der Bewertung um einen echten Kunden handelt, weil Du z.B. in deinen Unterlagen keinen Kunden mit dem Namen findest, dann kannst Du bei Google dies beanstanden. Hier steht der Portalbetreiber in der Pflicht dies anhand der Einholung von Nachweisen beim Verfasser zu überprüfen. Ist dies nicht möglich, dann wird die Google Bewertung gelöscht.

Google Bewertung abgeben – Wie schreibe ich eine Google Bewertung?

Du hast ein Unternehmen oder Restaurant genutzt und möchtest Deine Erfahrung teilen, damit Sie anderen Nutzern bei der Kaufentscheidung weiterhilft? Google Bewertungen schreiben kannst Du an Deinem PC oder auch via der Google Apps. Google Bewertungen werden von Nutzern täglich aktiv gesucht. Das Vorhandensein von Google Bewertungen zu verschiedensten Unternehmen ist für Google ein wichtiger Faktor, um Nutzer zufrieden zu stellen.

So kannst Du eine Google Bewertung schreiben:

  • Melde Dich in deinem Google Konto an.
  • Suche nach der Anmeldung in der Google Suche oder bei Google Maps nach dem Unternehmen oder Betrieb, welches Du bewerten möchtest. Falls es mehrere Standorte gibt, ergänze den Ortsnamen in der Suche.
  • Du siehst nach der Suchanfrage auf der rechten Seite den sogenannten Knowledge Graph mit Informationen zum Unternehmen. Klicke hier auf den Button Rezension schreiben (Vgl. Abb. 1).
google knowledge graph

Abb. 1: Google Bewertung verfassen

google bewertung verfassen

Abb. 2: Sterne und Feedback mitteilen

  • Es öffnet sich ein kleines Fenster in der Mitte. Klicke auf die weißen Sterne, um dem Unternehmen ein Sterne Rating zu geben. 5 Sterne bedeuten “sehr gut” und 1 Stern “sehr schlecht”. Du kannst hier frei entscheiden bei wie vielen Sternen Du das Unternehmen siehst (Vgl. Abb. 2).
  • Nach Abgabe des Sterne Ratings hast Du die Option einen Kommentar zu schreiben. Hier kannst Du die Sternevergabe begründen. Auch Informationen, die Lesern Deiner Google Bewertung weiterhelfen könnten, kannst Du hier unterbringen. Nützliche Bewertungen, werden erfahrungsgemäß mit einem ‘Daumen hoch’ versehen und erhalten dadurch mehr Sichtbarkeit. Google erlaubt auch das Hinzufügen eines Bildes zu Deiner Bewertung. Eine Google Rezension schreiben bedeutet auch, dass Du mit den Google Richtlinien vertraut sein musst. Die Bewertung darf nicht gegen die Google Richtlinien verstoßen. Auch das Copy und Paste der Erfahrungsberichte von anderen Bewertern ist untersagt, da hier gegen das Urheberrecht verstoßen wird.
  • Klicke auf Posten, um die Google Rezension zu veröffentlichen.

Die Bewertung ist nun unter Deinem Google Konto Namen bei Google Maps veröffentlicht. Sie kann nun von allen Google Nutzern ohne Einschränkung eingesehen werden. Die Google Rezension lässt sich sowohl über die Google Suche, als auch über alle Apps, die auf die Google Datenbank zurückgreifen, aufrufen. Deine Rezension kann in Deinem Google Konto unter Meine Google Bewertungen jederzeit wieder von Dir entfernt werden.

Google My Business deaktivieren – Wie lösche ich mein Google Profil?

“Lieber gar keine Google Bewertung als eine schlechte Bewertung” – Unternehmer fühlen sich schlechten Bewertungen und den Bewertern häufig regelrecht ausgeliefert. Bei vielen negativen Bewertungen auf dem Unternehmensprofil ist der Impuls groß einfach das Google My Business Profil zu löschen und wenn möglich von neu zu beginnen, auch wenn das aus Marketingsicht zumeist nicht zu empfehlen ist. Google Business Konto löschen – Ist das überhaupt möglich?

Du kannst nach Login im Google Konto durchaus Dein Google Konto entfernen bzw. die Standortgruppe (früher Unternehmenskonto genannt) löschen. Hierdurch wird aber lediglich die Verbindung zwischen dem Google Konto und dem Google Business Profil gekappt. Die Bewertungen, welche zuvor erhalten worden sind, können weiterhin gefunden und gelesen werden. Du verlierst jedoch die Inhaberschaft des Google My Business Profils sowie die Verwaltungsrechte, d.h. Du kannst auch eingegangene Bewertungen nicht länger kommentieren etc. Das Löschen einer Standortgruppe kann zudem nicht rückgängig gemacht werden.

Folge diesen Schritten, um Deinen Google Eintrag zu löschen:

  1. Melde Dich in Deinem Google My Business Konto an.
  2. Wähle den zu löschenden Google Eintrag aus und klicke auf Info in den Menü Tabs (Vgl. Abb. 3).
  3. Dort findest Du auf der rechten Seite den Bereich Eintrag schließen oder entfernen (Vgl. Abb. 4).
  4. Wähle die Option Eintrag entfernen.
  5. Lese die Angaben auf dem Bildschirm und klicke auf Entfernen (Vgl. Abb. 5).

Der Eintrag wird aus dem Konto entfernt ist aber weiterhin in den Google Suchergebnissen zu finden. Dort wird er dann als “nicht bestätigter Eintrag” geführt.

Google My Business deaktivieren Schritt 2

Abb. 3: Google My Business Info Menu

Google My Business deaktivieren Schritt 3

Abb. 4: Google My Business deaktivieren

Google My Business Account löschen

Abb. 5: Google My Business löschen

Wie kann man Google Bewertungen ausschalten?

Der Unternehmenseintrag bei Google ist wichtig, damit Kunden über die Existenz eines Anbieters informiert sind. Die Sichtbarkeit des Unternehmens im Internet ist ein wesentlicher Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg. Unternehmen wünschen sich in dem Kontext häufig, dass sie Google Maps Bewertungen deaktivieren können ohne den Google Business Eintrag aufzugeben. Die Option Google Maps Bewertungen deaktivieren zu können gibt es im Google Konto leider nicht. Bewertungen sind rechtlich durch die Meinungsfreiheit geschützt.

Google schaltet nur in bestimmten Fällen die Bewertungsfunktion temporär aus, wie z.B. wenn das Unternehmen einen Skandal hatte und sich empörte Nutzer rächen wollen. Falls Du Opfer einer solchen Attacke wirst und jeden Tag eine große Anzahl an negativen Bewertungen erhältst, dann kannst Du den Google Support kontaktieren, um die Google Rezensionen abstellen zu lassen.

Google Bewertungen löschen lassen – Ist das möglich?

Wenn Unternehmen eine ungerechtfertigte Google Bewertung erhalten, denken viele, dass der Versuch die Löschung der Bewertung zu erstreben eine Zeitverschwendung ist. Schließlich ist der “Gegner” hier Google bzw. Google LLC – eines der mächtigsten Technologie Unternehmen der Welt mit Hauptsitz in den USA. Google Deutschland kann aber bezüglich unrechter Bewertungen durchaus in Verantwortung gezogen werden. Dies wurde insbesondere durch die Einführung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes vereinfacht. Google ist zur Bearbeitung von Beschwerden gezwungen, da es ansonsten zu Strafen kommt.

Auch das Wissen über die Meinungsfreiheit (nach Art.5 Abs.1 S.1 GG) hält viele Unternehmer davon ab eine ebensolche Beschwerde bei Google bezüglich einer Rezension einzureichen. Vielen ist jedoch nicht bewusst, dass auch die Meinungsfreiheit ihre Grenzen hat und beispielsweise unwahre Tatsachenbehauptungen nicht zur Meinungsbildung beitragen und dementsprechend nicht durch die Meinungsfreiheit geschützt sind. Dies ebnet den Unternehmen, Betrieben oder Freelancern, die im Internet eine Bewertung erhalten haben, verschiedene Optionen gegen die negative Bewertung vorzugehen. Google Rezensionen löschen lassen ist also möglich.

Wann wird eine Google Bewertung gelöscht?

Ob eine Bewertung eine berechtigte Kritik darstellt oder unerlaubt bzw. gesetzeswidrig ist, ist häufig nicht auf den ersten Blick festzustellen. Die Verfasser einer negativen Bewertung können sich im schlimmsten Fall sogar strafbar machen und eine Abmahnung oder eine Klage erhalten. Schließlich haben Bewertungen wirtschaftliche Folgen für das Unternehmen. Kritik darf in Google Bewertungen geäußert werden, sie muss sich jedoch an bestimmte Rahmenbedingungen halten:

  • Die Rezension darf nicht gegen Google-Richtlinien verstoßen.
  • Die Rezension darf nicht gegen geltendes Recht verstoßen.

Verstößt die Rezension gegen das deutsche Gesetz oder gegen die Richtlinien des jeweiligen Portals, dann kannst Du sie also als unangemessen melden bzw. melden lassen, um so die Löschung der Bewertung zu erwirken.

Ist eine schlechte Google Bewertung strafbar? Was sagt das deutsche Gesetz?

Die meisten Google Bewertungen, die unzulässig sind verstoßen gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht, welches aus Artikel 2 Abs. 1 GG in Verbindung mit Artikel 1 Abs. 1 GG abgeleitet wird. Das Persönlichkeitsrecht besagt, dass keine Unwahrheiten über eine Person bzw. ein Unternehmen (Unternehmenspersönlichkeitsrecht) veröffentlicht werden dürfen. Bezogen auf die Google Bewertung bedeutet dies, dass über Dein Unternehmen oder Betrieb keine Lügen in der Rezension zu verbreiten sind. Weiter unten führen wir mögliche Fallkonstellationen auf.

Wenn der Verfasser der Bewertung ermittelt werden kann, dann kann ein Abmahnschreiben mit der Aufforderung die Bewertung zu löschen auch direkt an den Bewerter erfolgen. Hier stehen dem Bewerteten auch weitere gerichtliche Schritte offen, wenn der Verfasser der Unterlassungsaufforderung nicht nachkommt. Da Google Bewerter ihre Rezension anonym abgeben können, führen Anzeigen ‚gegen Unbekannt‘ bei Bewertungen, die einen Strafbestand erfüllen, nicht zum gewünschten Ergebnis. Wenn der Verfasser unbekannt ist, kann aber Google in Anspruch genommen werden. Google gilt in dem Fall als “Störer”, da die entsprechende Bewertung auf deren Portal veröffentlich worden ist.

Welche Google Bewertungen haben Aussicht auf Löschung?

Wenn ein Rezensent auf Google eine schlechte Rezension schreibt, dann kann er sich durchaus strafbar machen. Das bewertete Unternehmen hat hier die Option eine Strafanzeige zu stellen. Für Unternehmen, die eine unzulässige Bewertung erhalten haben bedeutet dies, dass sie einen Beseitigungs- und Unterlassungsanspruch gegenüber dem Verfasser bzw. dem Portal haben. Beispiele für Strafbestände, die zur Löschung des entsprechenden Google Eintrags führen können:

Zivilrecht

Der Verfasser einer Bewertung darf in seiner Bewertung keine unwahren Tatsachenbehauptungen (Lügen) verbreiten. Tatsachenbehauptungen sind und müssen nachweisbar sein. Wahre Tatsachenbehauptungen müssen von den Unternehmern grundsätzlich hingenommen werden.

Beispiel: “Das Essen war verdorben”, “Wir wurden nicht bedient” – Diese Aussagen können auf ihren Wahrheitsgehalt geprüft und widerlegt werden.

Wird mit der Bewertung allein die Diffamierung des anderen bezweckt (an den Pranger stellen) und nicht die Auseinandersetzung in der Sache, dann kann die Bewertung als Schmähkritik / Formalbeleidigung beanstandet werden.

Beispiel Schmähkritik: “ ausgemolkene Ziege” (in Bezug auf das Aussehen einer Fernsehansagerin) – Hier stand die Diskreditierung der Person im Vordergrund.

Beispiel keine Schmähkritik: “Wohnungs-Hai” (in Bezug auf einen Hauseigentümer, der um das Gebäude leichter modernisieren zu können allen Mietern gekündigt hatte).

Handelt es sich beim Verfasser der Bewertung um einen echten Kunden? Bewertungen, bei denen der Kunde keinen direkten Kontakt zum Unternehmen hatte, können unter Umständen gelöscht werden, wenn dies nachweisbar ist.

Strafrecht

Üble Nachrede: Bewertungen in welcher der Verfasser eine unwahre Tatsache behauptet, welche die betroffene Person bzw. das Unternehmen herabzuwürdigen droht, gelten als üble Nachrede (§ 186 StGB) und sind strafbar. Der Verfasser der Bewertung geht hier fälschlicherweise davon aus, dass die Tatsachenbehauptung auch stimmt.

Beispiel: “Der behandelnde Arzt ist psychisch labil”.

Verleumdungen (§ 187 StGB) sind der üblen Nachrede ähnlich. Auch hier wird eine Tatsache behauptet, welche die Reputation des Bewerteten schädigen kann. Im Gegensatz zur üblen Nachrede ist sich der Verfasser bei einer Verleumdung durchaus bewusst, dass die behauptete Tatsache nicht wahr ist.

Beispiel: “Gegen XX laufen mehrere Sexualstrafverfahren” (dies stimmt nicht, und darüber ist sich der Verfasser bzw. der Verbreiter der Aussage auch bewusst).

Beleidigung: Eine Bewertung kann eine Beleidigung (§ 185 StGB) enthalten, wenn die Äußerung ein negatives Werturteil beinhaltet. Es geht hier vordergründig nicht um sachliche Tatsachen, sondern um eine negative Bewertung des Opfers.

Beispiel: “XX ist ein notgeiler alter Mann ohne Charakter“

Blogspot- Urteil des Bundesgerichtshofs zu Prüfpflichten für Portalbetreiber

Portalbetreiber müssen Beiträge vor ihrer Veröffentlichung grundsätzlich nicht auf Rechtsverletzung prüfen. Sie müssen aber tätig werden sobald konkrete Beanstandungen bezüglich einer negativen Bewertung gemeldet werden. Diese Beanstandungen müssen so konkret gefasst sein, dass sie auch ohne eine vertiefte rechtliche oder tatsächliche Überprüfung, die Rechtsverletzung erkennen lassen. Um über die Löschung zu urteilen muss sowohl die Stellungnahme des Bewerteten als auch die Stellungnahme des Verfassers hinzugezogen werden.

Google Bewertungen – Was ist erlaubt? Was ist verboten?

Die Rechtslage zu Google Maps Bewertungen ist zugegebener maßen ziemlich komplex. Meinungen sind erlaubt, sie dürfen aber die Grenze zur Schmähkritik nicht überschreiten und zu einem Ehrdelikt werden. Portalbetreiber müssen Beiträge vor ihrer Veröffentlichung grundsätzlich nicht auf Rechtsverletzung prüfen, aber tätig werden sobald hier ein Hinweis eingeht.

Hier kommen auch noch Googles eigene Richtlinien hinzu, gegen welche die Bewertung auch verstoßen kann. Diese Richtlinien wurden von Google in den letzten Jahren hin und wieder um einige Punkte erweitert bzw. verfeinert. Einige Beispiele für die von Google aufgeführten unzulässigen Angaben in der Google Rezension sind:

  • Spam und gefälschte Inhalte: Bewertungen müssen auf echten Erfahrungen des Verfassers mit dem Unternehmen beruhen und wahre Tatsachenbehauptungen wiedergeben. Auch darf dieselbe Bewertung nicht mehrmals abgegeben werden oder verschiedene Konten verwendet werden, um denselben Standort zu bewerten.
  • Nicht themenbezogene Inhalte: Es dürfen nur Google Bewertungen abgegeben werden, welche die eigenen Erfahrungen bezüglich des bewerteten Unternehmens wiedergeben und nicht die Erfahrungen von anderen Personen. Bewertungen, die auf Hörensagen beruhen sind nicht zulässig. Auch Bewertungen in Bezug auf ein anderes Unternehmen dürfen nicht gepostet werden.
  • Illegale Inhalte: Bewertungen, welche gegen das Gesetz verstoßen, weil sie z.B. beleidigend sind, unwahre Tatsachenbehauptungen enthalten, sind nicht gestattet. Auch darf das Urheberrecht nicht verletzt werden, indem z.B. die Bewertung eines anderen Kunden kopiert wird.
  • Werbung: Rezensionen, die einen kommerziellen oder werbenden Inhalt haben, sind unzulässig.
  • Sexuell explizite Inhalte: Rezensionen, die sexuellen Inhalt haben oder Kinder in einem sexuellen Kontext darstellen sind verboten. Das entsprechende Google Konto wird geschlossen und die zuständigen Behörden informiert.
  • Netiquette: Anstößige oder obszöne Formulierungen und Darstellungen sind nicht gestattet.
  • Identitätsdiebstahl: Bewertungen im Namen einer anderen Person, Unternehmen oder Organisation sind nicht gestattet.
  • Interessenkonflikte: Google erlaubt nicht die Bewertung des eigenen Unternehmens. Mitarbeiter eines Unternehmens dürfen nicht das eigene Unternehmen bewerten, auch wenn es sich bei dem Unternehmen um einen früheren Arbeitgeber handelt. Negative Bewertungen eines Konkurrenten sind untersagt.
  • Gefährliche oder abwertende Inhalte: Bewertungen, die zum Hass gegen Einzelpersonen oder bestimmte Gruppen aufrufen oder diese diskriminieren sind auf Google Maps verboten. Zudem dürfen auch Bewertungen, die Drohungen enthalten oder das Ziel haben andere Menschen einzuschüchtern und zu mobben nicht veröffentlicht werden.

Der Google Datenschutz – Darf man in Bewertungen Namen nennen?

Auch wenn keine unwahren Tatsachenbehauptungen oder Verstöße gegen die Google Richtlinien in der negativen Rezension enthalten sind, kann die negative Bewertung unter bestimmten Umständen aufgrund von DSGVO Bestimmungen gelöscht werden. Personenbezogene Daten dürfen aufgrund des Datenschutzrechts nicht ohne eine Rechtsgrundlage verarbeitet werden. Eine negative Google Bewertung hat auch Aussicht auf Löschung, wenn z.B. in der Bewertung…

  • …der Klarname eines Mitarbeiters genannt wird.
  • …Telefonnummer, Wohnadressen usw. von Personen angegeben werden.
  • …Personen in identifizierbarer Weise (Aussehen oder Verhalten) beschrieben werden.

Wer kann Google Rezensionen löschen?

Dies ist davon abhängig ob die Google Bewertung von Dir oder einer fremden Person verfasst worden ist. Deine eigene Bewertung kannst Du über dein Google Konto jederzeit löschen. Wenn Du ein Google My Business Konto verwaltest, hast Du nicht die Berechtigung bzw. die Möglichkeit Bewertungen, die bei Deinem Google Eintrag gepostet worden sind, zu löschen. Falls die Bewertung gegen geltendes Recht oder die Google Richtlinien spricht, kannst Du die Bewertung aber als unangemessen melden und einen Löschantrag einreichen. Hier hast Du auch die Option eine Agentur oder einen Anwalt einzuschalten, um schnell und professionell gegen eine potentiell auch wirtschaftlich schädigende negative Bewertung vorzugehen. Wenn der Löschantrag bewilligt wird, löscht Google die entsprechende Bewertung. Lutendo hilft dir bei der Löschung Deiner negativen Google Bewertungen!

Eigene Google Bewertung löschen – Wie lösche ich eine selbstverfasste Google-Rezension?

Du möchtest Deine eigene Bewertung bei Google löschen? Mithilfe unserer 4 Schritte Anleitung kannst Du deine Google Bewertung aus Google Maps entfernen:

  • Melde Dich in deinem Google Konto an, mit welchem Du auch die Bewertung, die Du löschen willst, verfasst hast.
  • Gehe zu Google Maps und klicke links im Menü auf Meine Beiträge, um deine geposteten Rezensionen einzusehen (Vgl. Abb. 6).
  • Wähle die Rezension aus, die Du löschen möchtest und klicke auf die senkrecht angeordneten Pünktchen neben der Bewertung (Vgl. Abb. 7).
  • Wähle im kleinen Fenster, welches sich öffnet die Option Rezension löschen und bestätige es im nächsten Schritt.
google meine bewertungen

Abb. 6: Google Maps Meine Bewertungen

eigene google bewertung löschen

Abb. 7: Eigene Google Bewertungen löschen

Fremde Google Rezension löschen – Wie geht das?

Eine unzulässige Google Maps Bewertung bei deinem Google Eintrag kannst Du über Dein Google Konto oder über Google Maps als unangemessen melden.

Für Google My Business:

  • Melde Dich dafür in deinem Google My Business Konto an.
  • Wähle den richtigen Unternehmensstandort aus.
  • Klicke im Menü auf Rezensionen.
  • Suche die Google Bewertung heraus, die unzulässig ist und klicke auf die drei Punkte neben der Bewertung.
  • Wähle im kleinen Pop-Up Fenster, das sich öffnet, die Option als unangemessen melden aus.

Du wirst daraufhin zum Google Löschantrag weitergeleitet, wo Du begründen musst, wieso diese Bewertung nicht rechtens ist.

Für Google Maps:

  • Öffne Google Maps.
  • Suche nach Deinem Google Brancheneintrag.
  • Finde die Bewertung, die Du löschen willst und klicke auf die kleine graue Fahne neben den Sternen.
  • Wähle eines der zutreffenden Optionen aus, um weiter zum Löschantrag geleitet zu werden.

 

Google Bewertung melden

Abb. 8: Google Bewertungen melden

Google Bewertung löschen Begründung

Abb. 8: Google Bewertungen löschen Begründung

Der Google Löschantrag – Ablauf des Google Beschwerdeverfahrens

Wenn Du einen unzulässigen Google Eintrag über dein Konto oder Google Maps meldest, dann wirst Du in beiden Fällen zum Google Löschantrag weitergeleitet. Über den Google Löschantrag, den Privatpersonen online einreichen können, kann Google LLC zur Löschung von Inhalten in den Search Engine Result Pages (SERP) aufgefordert werden, die gegen das Persönlichkeitsrecht oder z.B. das Urheberrecht verstoßen. Für den Erfolg des Antrags ist es notwendig, dass die widerrechtlichen Umstände ausführlich dargelegt werden.

Personenbezogene Daten sowie Links, welche die Verletzung des Persönlichkeitsrechts beinhalten sind dem Antrag beizufügen. Nachdem Google den Löschantrag erhalten hat, werden die Angaben von Google geprüft und der Verfasser um Mithilfe gebeten. Das heißt der Verfasser ist gezwungen zu den Beanstandungen im Löschantrag Stellung zu nehmen, ein Auszug der Beschwerde wird dem Verfasser dafür zugesendet. Einer solchen Weiterleitung der Beschwerde kann von Dir auch widersprochen werden, jedoch kann dies dazu führen, dass der Löschantrag nicht weiterbearbeitet werden kann. Der Verfasser hat nun sieben Kalendertage Zeit zur Beschwerde Stellung zu nehmen und zu erklären, warum keine Rechtsverletzung vorliegt.

Wird die Stellungnahme des Verfassers eingereicht, dann wird diese von Google wieder an den Bewerteten weitergeleitet und der Bewertete hat die Option eine erneute Stellungnahme dazu abzugeben. Bei komplexen Fällen ist das ein regelrechtes hin und her, dass sich lange ziehen kann. Sind die Nachweise für das widerrechtliche Handeln stichhaltig oder gibt der Verfasser der Google Bewertung keine Stellungnahme ab, dann wird die Bewertung gelöscht.

Brauche ich für den Google Löschantrag einen Anwalt?

Der Google Löschantrag kann von jeder Privatperson eingereicht werden. Auch Agenturen oder Rechtsanwälte können das Löschformular für Dich, falls sie dazu autorisiert worden sind, ausfüllen und versenden. Lutendo ist spezialisiert auf den Bereich der Online Reputation und betreut seit mehreren Jahren erfolgreich große und kleine Unternehmen beim Aufbau und Schutz der Online Reputation.

Die Experten von Lutendo sind bestens mit den auf verschiedenen Bewertungsportalen geltenden Richtlinien vertraut und können daher schnell erkennen, welche Bewertung gegen geltendes Recht oder Richtlinien verstößt und damit eine Aussicht auf Löschung haben. So können wir bei der Löschung von Bewertungen eine Erfolgsquote von 80-90 % aufrechterhalten und unseren Kunden zudem das einzigartige Angebot zusichern, nur im Erfolgsfall zu zahlen. Von der Überprüfung der eingereichten Bewertungen bis hin zur Einreichung des Löschantrags und der Kommunikation mit Google – wir übernehmen alles für Dich. Du sparst so Zeit und Aufwand und kannst Dich vollends um Dein Unternehmen kümmern. Wir halten Dich über alle Updates von Google bezüglich des Löschantrags auf dem Laufenden.

Da Du bei uns nur auf Erfolgsbasis zahlst, können wir Dir einen viel günstigeren Festpreis als beispielsweise Anwaltskanzleien bieten, deren Preise häufig auf Basis des Rechtsanwaltsvergütungsgesetz erfolgen. Hier können – falls neben dem Löschantrag zusätzlich gerichtlich vorgegangen wird – für die außergerichtliche und gerichtliche Tätigkeit weitere Kosten anfallen. Egal auf welchem Portal Du die Löschung einer unzulässigen Bewertung anstrebst – bei Lutendo zahlst Du immer denselben Preis. Wenn wider Erwarten eine negative Google Rezension nicht gelöscht werden kann, dann fallen für Dich auch keine Kosten an.

Die Aufwandskosten etc. tragen wir in dem Fall ausschließlich selbst. Erfahrungsgemäß können die meisten negativen Google Bewertungen über den Löschantrag entfernt werden. Entscheidet sich Google bei komplexen Fällen für die Seite des Verfassers und die Bewertung wird nicht entfernt, dann bieten wir Dir hier die Option an, die entsprechende Bewertung nach hinten zu schieben, sodass sie an Sichtbarkeit verliert. Dein persönlicher Ansprechpartner erklärt Dir in einem für Dich komplett kostenlosen Beratungsgespräch welche Optionen Dir hier mit uns zur Verfügung stehen.

Wie lange dauert es eine negative Google Bewertung löschen zu lassen?

Jeder Tag an dem eine rufschädigende Google Rezension nicht entfernt wird kostet dem Unternehmer Kunden und Umsatz. Negative Bewertungen können sogar ganze Aufträge kippen. Es ist also von besonders hoher Wichtigkeit, dass Du gegen schlechte Bewertungen – egal auf welchem Portal – rechtzeitig vorgehst, um die Zeit in welcher die Bewertung einzusehen ist so kurz wie möglich zu halten. Dafür kannst Du Tools nutzen, die Dir helfen alle Unternehmenseinträge auf Bewertungsportalen zu tracken.

Bei eingehenden Bewertungen wirst Du nicht nur im Tool, sondern auch via E-Mail informiert, sodass Du schneller aktiv werden kannst. Wenn widerrechtliche Google Bewertungen gemeldet werden, benötigt Google in der Regel 2-4 Wochen, um das Anliegen zu prüfen. Da täglich viele Löschanträge bei Google eingehen, kann sich die Bearbeitungszeit eventuell auch verlängern. Bei eindeutigen Bewertungen mit Hassrede oder Beleidigungen reagiert Google meist schnell und entfernt die Bewertung innerhalb weniger Wochen oder sogar Tage.

Google 1-Stern Bewertung löschen – Kann ich negative Sternebewertungen ohne Text löschen lassen?

Die Option bei Google eine 1-Sterne Bewertung ohne Text abzugeben wurde von Google wahrscheinlich eingeführt, um mehr Personen dazu zu bewegen ein Unternehmen schnell zu bewerten. Um Google Nutzern die beste User Experience zu bieten müssen Informationen – wie Kundenrezensionen – verfügbar sein, wenn sie gesucht werden. Bei Erfahrungsberichten ist Google aber darauf angewiesen, dass Nutzer diese auch zahlreich abgeben. Je weniger Hürden es hier gibt, desto mehr Informationen können von Google gesammelt werden.

1-Sterne-Bewertungen ohne Text helfen Google insgesamt mehr Ratings zu Unternehmen zu erhalten, da auch Rezensenten, die keine Lust haben einen Text zu schreiben, so ihre “Meinung” kundtun können. Eine schlechte Google Bewertung ohne Kommentar mag auf den ersten Blick harmloser erscheinen als eine Bewertung mit Text, jedoch gibt es hier die Gefahr, dass vermehrt ebensolche Bewertungen ohne eine Begründung abgegeben werden – es ist schließlich einfach und schnell getan. Der Sterne Durchschnitt wird durch solche Bewertungen nach unten gedrückt, dies wirkt sich wiederum auf die Kundenanzahl und die Sichtbarkeit in den Google Suchergebnissen aus.

Das Problem bei einer schlechten Google Bewertung ohne Text ist, dass sich die Unzufriedenheit sich auf alles Mögliche beziehen kann – den Kundenservice, das Essen, die Preise, die Website usw. Eine Antwort des Unternehmens auf eine solche Bewertung ist sinnlos – ein Verfasser, welcher sich nicht die Mühe macht sein Rating zu begründen, wird Dir auch keine Erklärung geben wollen. Eine 1-Sterne Bewertung ohne Text als Meinungsäußerung ist grundsätzlich zulässig. Zur Meinungsfreiheit gehört auch das Recht seine Meinung kundzutun, ohne diese näher erläutern zu müssen.

Trotzdem kann ein Unternehmen eine Google 1-Sterne-Bewertung ohne Text löschen lassen, wenn Zweifel daran bestehen, dass der Bewerter Kunde im Unternehmen war bzw. es irgendeine Art Kontakt zwischen Unternehmen und Bewerter gab. Schließlich liegt jede schlechte Bewertung ohne Begründung der Tatsachenbehauptung zugrunde, dass der Bewerter einen Kontakt zum Unternehmen hatte. Hier hat der Portalbetreiber die Beweislast, d.h. er muss sich nach Deiner Meldung mit dem Bewerter in Verbindung setzen, um einen Nachweis einzuholen, dass ein solcher Kontakt stattgefunden hat. Wenn dies nicht nachzuweisen ist, ist die Google Bewertung ohne Text zu entfernen.

Wie reagiere ich auf eine nicht löschbare Bewertung?

Du hast eine negative Bewertung erhalten aber keine Aussicht auf Löschung, da sie nicht gegen geltendes Recht oder gegen die Richtlinien des Portals verstößt? Dann solltest Du auf die negative Bewertung antworten, um den Lesern deines Unternehmensprofils zu zeigen, dass Du ein offenes Ohr für Kritik hast und Kundenmeinungen ernst nimmst. Das wichtigste vorne weg: Antworten solltest Du auf eine negative Google Rezension nur, wenn die Bewertung vom Verfasser sachlich formuliert worden ist.

Eine evtl. ausartende Diskussion mit dem Rezensenten, die für alle öffentlich zu verfolgen ist, sollte dringend vermieden werden. Sei offen und freundlich in Deiner Antwort und geh auf die kritisierten Punkte ein, um dazu Stellung zu beziehen – schließlich ist jeder Bewerter auch Kunde. Falls z.B. das Essen als zu teuer empfunden wird, dann kannst Du deine Preisstruktur näher erläutern usw. Natürlich kannst Du auch Fragen stellen, um den geschilderten Sachverhalt besser nachzuvollziehen. Bedanke Dich beim Verfasser der Bewertung, da diese Dir hilft deine Dienstleistung weiter zu optimieren. Komme dem Kunden so gut es geht entgegen, natürlich ohne Dich erpressen zu lassen. Wenn möglich biete dem Kunden ein Telefongespräch oder eine andere Kontaktmöglichkeit an, um die Interaktion nicht weiter publik auf Google zu führen. Falls sich die Angelegenheit klären lässt, kannst Du auch um eine Anpassung der Bewertung bitten. Ärzte, Anwälte etc. müssen bei der Kommentierung von Bewertungen aufpassen, dass sie keine unter der Schweigepflicht stehenden Patientenangaben versehentlich preisgeben.

Der Google Algorithmus belohnt Interaktionen, wie das Kommentieren von Bewertungen, auf dem Google My Business Profil erfahrungsgemäß mit einer besseren Positionierung des Eintrags in den Suchergebnissen. Eine schlechte Bewertung, die von Dir kommentiert worden ist, wird vom Google Algorithmus als möglicherweise auch interessant für andere Nutzer gewertet, und dementsprechend im Business Profil besser positioniert. Da die Bewertung jetzt von mehr Nutzern gesehen wird, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diese auch mehr ‘Nützlich’ Stimmen erhält. Auch diese Stimmen tragen dazu bei, dass die entsprechende negative Google Bewertung oben bleibt. Dies ist marketing-technisch natürlich nicht erstrebenswert. Kommentiere daher auch Deine positiven Bewertungen, damit diese verstärkt oben platziert werden. Übrigens: Studien zeigen, dass Menschen bis zu 49% mehr Geld in Unternehmen ausgeben, die auf Bewertungen antworten. Die Antwort auf eine Kundenbewertung wird als ein Indikator für Vertrauenswürdigkeit gewertet. Unternehmen, die mehr als 25% ihrer Bewertungen beantworten, erzielen im Durchschnitt sogar 35% mehr Umsatz.

Berücksichtige, dass der Inhalt des Kommentars die Aussicht auf eine Löschung verringern kann. Google muss während des Prüfverfahrens kontrollieren, ob der Bewerter auch Kontakt zum Unternehmen hatte. Wenn in Deinem Kommentar der Kontakt bestätigt wird, fällt dieser Löschgrund sofort weg. Eine negative Bewertung, sollte also nur kommentiert werden, wenn sie definitiv nicht gelöscht werden kann. Negative Google Bewertungen ohne Text sollten nie kommentiert werden. Hier fehlt der Inhalt auf welchen man sich beziehen kann, um Dinge richtig zu stellen etc. Vermeide es eine solche Bewertung zu kommentieren, indem Du Fragen stellst, wie z.B. was dem Kunden nicht an Deiner Dienstleistung gefallen hat. Jemand der sich nicht die Mühe macht seine Bewertung zu begründen, wird sich auch nicht die Mühe machen auf Deine Fragen einzugehen. Deine Antwort verringert auch hier die Aussicht, eine solche Bewertung durch Google gelöscht zu kriegen.

Was kann man gegen schlechte Bewertungen bei Google tun? Wie erhalte ich Google Bewertungen?

Bewertungen sind ein wichtiges Marketing Instrument für Unternehmen, Betriebe und Freelancer – aber auch ein zweischneidiges Schwert. Negative Bewertungen können den Online Ruf nachhaltig schädigen und sogar Ausmaße erreichen, indem die Existenz des Unternehmens gefährdet ist. Bei widerrechtlichen Bewertungen gibt es die Option der Löschung durch den Portalbetreiber, bei berechtigter Kritik die Option in einem Kommentar Stellung dazu zu beziehen – doch sind diese beiden Wege nur die letzte Option. Für jedes Unternehmen ist es essentiell sich rechtzeitig mit dem Thema Online Reputation zu beschäftigen. Es ist 21% wahrscheinlicher, dass ein Kunde nach einer negativen Erfahrung eine Bewertung abgibt, als nach einer positiven. Das heißt, dass Unternehmen sich früh um Kundenstimmen bemühen müssen, damit die wahre Unternehmensleistung nicht von Kunden mit schlechten Erfahrungen verzerrt wird. Bei der aktiven Generierung von Bewertungen ist das Gesamtrating erfahrungsgemäß positiver als ohne.

Bitte Deine Kunden also aktiv um Feedback, um Deine Online Reputation zu schützen und um eventuelle negative Bewertungsaktionen der Konkurrenz abzufedern. Du solltest dich auch um Bewertungen auf anderen Portalen wie Trustpilot. Facebook etc. bemühen, da auch diese in den Google Suchergebnissen angezeigt werden. Zudem haben nicht alle Kunden ein Google Konto, sei also breit mit Deinen Online Unternehmenseinträgen aufgestellt, sodass die Kunden selbst entscheiden können, wo sie die Bewertung abgeben wollen. Gebe den Kunden den Google Bewertungslink zu Deinem Unternehmensprofil durch, um es ihnen so einfach wie möglich zu machen eine Bewertung zu posten.

So kannst Du deinen Google My Business Bewertungslink erstellen:

  • Rufe die Google Places Api Seite auf: https://developers.google.com/places/place-id (Vgl. Abb. 10)
  • Suche nach Deinem Unternehmen.
  • Klicke auf den angezeigten Beitrag und kopiere den Code der direkt auf der Karte zu sehen ist.
  • Rufe die Seite https://search.google.com/local/writereview?placeid= auf und füge hinter dem „=“ Deinen individuellen Code ein.
Google Places ID herausfinden

Abb. 10: Google Places ID herausfinden

Mehr Google Rezensionen erhalten

Abb. 11: Mehr Google Rezensionen erhalten

Den Google My Business Link kannst Du an deine Kunden weiterleiten mit der Bitte um eine Bewertung. Sie lässt sich auch prima auf Visitenkarten oder Flyer drucken (evtl. auch mit QR-Code) und verteilen. Datenschutzrechtlich sind Bewertungsanfragen per Mail nur erlaubt, wenn Du vorher eine Einwilligung eingeholt hast. Diese Einwilligung kannst Du zum Beispiel in deinen Bestellprozess einbinden.

Eine Kurz-URL zum Teilen mit Kunden lässt sich auch über das Google My Business Dashboard finden:

  • Melde Dich in deinem Google My Business Konto an
  • Öffne den richtigen Unternehmenseintrag (falls Du mehrere Standorte hast).
  • Klicke im Menü links auf Startseite.
  • Kopiere auf der Karte Mehr Rezensionen erhalten die Kurz- URL, die Du dann mit Kunden teilen kannst (Vgl. Abb. 11).

Kunden achten auf der Suche nach einem Unternehmen nicht nur auf gute Bewertungen, sondern auch auf Aktualität. Diverse Plattformen haben dieses Suchverhalten bereits erkannt und bieten den Usern entsprechende Filter, um die aktuellsten Rezensionen rauszusuchen. 86% der Befragten einer Bright Local Studie gaben an, dass Bewertungen, die älter als 3 Monate sind, keinen Einfluss mehr auf ihre Kaufentscheidung haben. Verbraucher wissen, dass die Qualität einer Dienstleistung mit der Zeit nachlassen kann, bemühe Dich also kontinuierlich um frische Bewertungen, damit Du keinen Umsatz verschenkst. Beachte, dass neue Bewertungen nicht blitzartig erscheinen dürfen, da dies als nicht vertrauenswürdig empfunden wird.

Warum verschwinden Google Bewertungen?

Du willst die Online Präsenz Deines Unternehmens kontrollieren und überprüfst hierfür das Google My Business Profil und findest auf einmal keine einzige Deiner Bewertungen vor? Hin und wieder verschwinden einige oder alle Google Maps Bewertungen bei manchen Unternehmen, ohne dass Google dafür eine Erklärung liefert oder diese nach einer Weile wieder im Google Business Profil erscheinen. Wenn Google Bewertungen verschwinden, dann hat das natürlich auch einen wirtschaftlichen Effekt für Da Kunden sich von einem Mangel an Bewertungen abschrecken lassen, hat das plötzliche Verschwinden von Google auch wirtschaftliche Folgen für das Unternehmen. Insbesondere ärgerlich ist es, wenn das Unternehmen in einem Sektor tätig ist, in welchem Bewertungen sehr schwierig zu generieren sind, wie z.B. bei Finanzunternehmen. Hinter dem Verschwinden der Bewertungen steckt häufig ein Algorithmus Update von Google. Diese Algorithmus Updates zielen zwar darauf ab gegen Fake Bewertungen vorzugehen, leider fallen ihm gelegentlich auch die Bewertungen von echten Kunden zum Opfer. Eine Kontaktaufnahme mit dem Google Support führt leider nicht dazu, dass fälschlich gelöschte Bewertungen wiedererscheinen.